Roberto Soldic machte kurzen Prozess, der Düsseldorfer feierte bei KSW 41 einen Tag vor Heiligabend einen dominanten Sieg gegen Borys Mankowski. Damit hatte Soldic (13-2) den Weltergewichtstitel erobert. Den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere wollte der 22-Jährige am 14. April fortsetzen: Bei KSW 43 im polnischen Wroclaw musste er den Titel erstmals verteidigen. Sein Gegner war der Südafrikaner Dricus Du Plessis (11-1). Außerdem trat der Weltklasse-Ringer Damian Janikowski (2-0) bei KSW 43 an. Der olympische Bronzemedaillen-Gewinner traf im Mittelgewicht auf Yannick Bahati (8-3). Um den vakanten Schwergewichtstitel ging  es zwischen Michal Andryszak (20-6) und Phil De Fries (14-6).

MEDIEN ZUR BEGEGNUNG

16:10 min

Fight

26:25 min

Fight

27:11 min

Fight

294:14 min

Fight

Live